Japaner in düsseldorf kennenlernen

Japanisch leben in Düsseldorf

Doch das hat sich geändert. Oder der japanische Fanclub von Fortuna Düsseldorf, der wäre auch eine super Gelegenheit. Das wäre mal was, denke ich. Gemeinsam mit japanischen Fans für die Fortuna fiebern! Ein halbes Jahr, um sich daran zu gewöhnen. Das hat sie am Rhein gelernt, heute ihr Lieblingsort in der ganzen Stadt. Miya mag die positive Art der Düsseldorfer. Das lockere Miteinander. Und sie erzählt mir, wie es für sie war, als das Erdbeben in Fukoshima ausbrach, und es zur Nuklearkatastrophe kam.

Aber vor allem: Wie sie wildfremde Menschen in Düsseldorf angesprochen und ihr Mitgefühl bekundet haben. Das habe ihr sehr geholfen. Langsam müssen wir uns voneinander verabschieden, obwohl wir noch ewig so weiterreden könnten. Und ich lerne noch etwas, eine Art Sprichwort in Japan: Ursprünglich kommt es aus der Teezeremonie. Man muss sich bewusst sein, dass eine Begegnung einmalig sein kann und sollte sie schätzen. Ein Plädoyer für Höflichkeit und Herzlichkeit im Umgang miteinander. Eine schöne Begegnung, die uns einen kleinen Einblick in das japanische Leben in Düsseldorf gibt — sehr spannend!

Hach, den japanischen Garten wollte ich mir auch noch mal anschauen. Ich habe mal auf einem Meeting ein paar nette Japaner kennengelernt und auch das japanische Viertel im Zentrum besuche ich gelegentlich. Teilweise glaubt man kaum, in Deutschland zu sein! Danke für den tollen Beitrag!

Düsseldorf ist halt ein wunderbarer multikultureller Ort, besonders für Menschen, die mit offenen Sinnen leben. Und auch durch die vielen Menschen wir Miya, die uns bereichern. Das ist sehr schön und genau richtig gesagt: Menschen, die uns bereichern!!! Ich finde es interessant, dass für Japaner hier alles etwas langsamer geht, wo ich doch in anderen Ländern oft denke, dass in Deutschland alles viel hektischer ist als z.

Japaner kennenlernen düsseldorf, noch mehr tipps für den ausflug

Der Japanische Garten ist ja wirklich wunderschön. Ich frage mich gerade, wie Japaner wohl Matrei am Brenner finden, wenn sie hier leben…hier ist es seeehr ruhig.


  • Japanischer Club Düsseldorf?
  • Japan in Düsseldorf – erlebe japanische Kultur in Deutschland!.
  • Inhaltsverzeichnis.

Schon erstaunlich, wie unterschiedlich Kulturen sind, oder auch nur das Leben von Bundesland zu Bundesland oder zum Nachbarland. Städteregion besuchen. Wer also erst mal hineinschnuppern will, ohne […]. Ein sehr interessanter Beitrag. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Inhalte überspringen. Ordnung im Garten Eigentlich bin ich mit einer Japanerin verabredet, die schon seit langer Zeit in Düsseldorf lebt.

Miya Dort war ihr Leben sorgsam getaktet und vom Job dominiert: Text und Fotos: Ein Rundweg führt an Steinlaternen vorbei über Hügel, die mit Kiefern und japanischem Fächerahorn bepflanzt sind. Wie kleine Wölkchen sehen die mit Nadeln tragenden Äste der Schwarzkiefern aus. Alles hier hat einen Sinn, den wir vielleicht nicht auf Anhieb verstehen.

Ein kleiner Wasserfall plätschert zu meiner Rechten. Davor hat sich gerade eine junge Dame, der Manga-Fraktion für ein Fotoshooting platziert. Weitere Gewandete tummeln sich an den Seiten. Kein Platz ist vor ihnen sicher. Der Park scheint als Hintergrundmotiv sehr beliebt zu sein! Ob das im Sinne des Gartenbaumeister ist, wage ich zu bezweifeln. Hier kannst du nicht nur die japanische Gartenanlage mit Seerosenteich, Stein- und Zen-Garten entdecken, du siehst vielleicht zum ersten Mal in deinem Leben ein japanisches Haus sowie einen buddhistischen Tempel.

Der Weg durch den Tempelgarten soll eine Art Prozession darstellen. Ein Flusslauf, Wasserfall und das Ufer sind mit Steinen dargestellt.

Warum sich der Japantag in Düsseldorf nicht lohnt

Im Seerosenteich schwimmen einige Goldfische. In einer kleine Ecke dahinter treffen wir auf einen Stein mit chinesischen Schriftzeichen. Ein Chinese und ein Japaner bestätigten mir einmal während einer Weihnachtsfeier von Goethestudenten bei uns zu Hause, dass in beiden Sprachen die gleichen Schriftzeichen verwendet werden, nur die Aussprache ist anders. In einem Vorraum müssen wir die Schuhe ausziehen. Die Wände des Holzhauses sind ganz dünn und lassen sich verschieben.

Das Innere strahlt eine fast meditative Ruhe aus, weit weg von unseren oft überladenen Wohnräumen. Im Haus werden auch traditionelle Teezeremonien durchgeführt, für die du dich lang im Voraus anmelden solltest.

Navigationsmenü

Der kleine Tempel ist sehr prachtvoll mit viel Gold, hellem Holz und Schiebewänden mit bunten Pfauen ausgestattet. Pfauen gelten in Indien als rein, da sie die giftigen Schlangen fressen und so den Menschen schützen. Der Buddhismus kommt ursprünglich aus Indien. Wir setzen uns auf einen Stuhl und saugen die Atmosphäre tief in uns ein. Wir selbst haben ihn nicht erlebt, er soll aber einzigartig sein: Neben Musik von Taikotrommlern, japanischen Chören und Musikgruppen, kannst du Schwerttänze erleben oder am Karaoke-Wettbewerb teilnehmen.

Düsseldorf: Ein Rundgang im japanischen Viertel

Wenn du immer schon einmal einen Kimono anprobieren wolltest, Ikebana oder Kalligrafie lernen wolltest, solltest du das Fest nicht verpassen. Japanisches Fest. Wir sind bequem mit dem Zug gereist. Da beginnt die Entspannung schon bei der Anreise, keine Parkplatzsorgen, kein Suchen. Die Tickets lassen sich gut auf dem Bahnportal Captain Train vergleichen und buchen. Captain Train hat einen Teil der Fahrt gesponsort, damit wir die Buchungsplattform testen konnten. Mir war die Privatbahn vorher nicht einmal bekannt. Gerade auf einer längeren Strecke lässt sich da gut Geld sparen.

Japanfest in Düsseldorf könnte ich mir für nächstes Jahr mal vornehmen!!! Schwager wohnt doch dort! Wie immer ein informativer Bericht!! Liebe Renate, das ist mal was ganz anderes. Japan in Düsseldorf — wusste nicht, dass wir in Deutschland so etwas haben. Gefällt mir sehr gut und ist einen Ausflug wert.

Sehr schöne Bilder!!

admin